Kostenlos inserieren

Stilgerechte Totalrenovierung nach den Auflagen des Denkmalschutzes

Stilgerechte Totalrenovierung nach den Auflagen des Denkmalschutzes

Saarbrücken. Die total renovierte Wohnetage wurde stilvoll mit sehr viel Liebe zum Detail nun doch zur Vermietung freigegeben, nach dem zuerst die Renovierung der Eigennutzung dienen sollte. In der Liegenschaft sind derzeit alle Etagen mit je einer Gewerbeeinheit besetzt. Ein Optiker, ein Augenarzt und ein Lernstudio. In der dritten Etage befindet sich die Wohnung. In dem renovierten Keller kann optional die Waschküche, ein Fahrradraum, sowie ein eigener, großer Kellerraum genutzt werden. Die Etage kann auch gerne als Gewerbeeinheit vermietet werden. Jedoch sollte es sich um ein Gewerbe mit wenig Publikumsverkehr handeln. Das Haus ist an das Fernwärmenetz angeschlossen, dadurch wird die Heizung direkt mit dem Versorger abgerechnet. Das warme Wasser im Bad wir durch einen Durchlauferhitzer erhitzt. Das Treppenhaus ist original und wurde im Rahmen der Renovierung ebenfalls aufgewertet. Der große Wohnbereich kann durch eine große Schiebetür mit verspiegeltem Glas in zwei kleinere Zimmer unterteilt werden. In allen Zimmern ist eine EDV-Verkabelung, je eine Telefondose, ausreichende Anzahl von Steckdosen, sowie je ein Anschluss für das Kabeldeutschlandnetz zum Fernsehempfang vorhanden.

Unter www.Weilhammer-Immobilien.de finden Sie weitere besondere Angebote!

Wenn auch Sie Interesse haben, mit uns als Immobilienmakler tätig zu sein (auch Berufsanfänger), bitte rufen Sie uns an 0681 - 9 38 58 68. Sie können noch heute anfangen!

Für eine Besichtigung freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 0681 - 9 38 58 68.

Ausstattung

Die im dritten Stock befindliche Etagenwohnung befindet sich in einem wunderschön renoviertem Altbau, einem Einzeldenkmal von Saarbrücken. Die stilgerechte Altbauwohnung wird nach fast 18 Monate Renovierung nun zur Vermietung angeboten. Die komplett Sanierung der Wohnung hat fast 200.000,00 € verschlungen ist einzigartig im Zustand und Ausstattung in Saarbrücken. Daher handelt es sich hier um einen echten "Erstbezug". Eine extra angefertigte Haustür (Sicherheitstür) mit eigener Sprechanlage und eigener Beleuchtung wurde als Wohnungsabschlusstür eingebaut. Eine zweite Sprechanlage, für Haustür im EG, ist im hinteren Teil der Wohnung vorhanden. Neue hochwertige Fenster sind in der gesamten Wohnung eingebaut worden. Der Fußboden wurde in der gesamten Wohnung neu aufgebaut und als Bodenbelag hat der Eigentümer eine Vollholz-Landhausdiele (Eiche) gewählt. Die Diele bzw. der Flur sind wie auch das Badezimmer und das WC, mit mehreren Lichtkuppeln (Tageslicht), sowie mit Halogenspots ausgestattet. Die Halogenspots finden Sie auch in den übrigen Räumen der Wohnung als Standardbeleuchtung. Zusätzlich haben Sie aber noch die Möglichkeit eigene Deckenleuchten anzubringen, eine entsprechende Vorrichtung wurde berücksichtigt. In jedem einzelnen Zimmer ist eine ausreichend große Anzahl von Steckdosen installiert worden, die auch über verschiedene Stromkreisläufe geleitet werden. Eine neue EDV-Verkabelung (inkl. kleinem Serverraum) ist bei der Renovierung mit verbaut worden und lässt so einen Anschluss in jedem Raum zu. In jedem Wohn- und Schlafraum ist je eine Fernsehdose angebracht, über die Sie den sehr beliebten Kabelanschluss nutzen können. Das große Tageslichtbad ist mit einer Wanne und einer Dusche, einer Handtuchheizung, einem großem Spiegel, einer indirekten Beleuchtung, sowie einem Doppelwaschbecken und genügend Abstellmöglichkeiten ausgestattet. Das WC ist räumlich getrennt und so groß, dass hier die Anschlüsse für die Waschmaschine und Trockner eingebaut worden sind. Ein eigenes Gäste WC mit Tageslicht befindet sich auf der Zwischenetage der Wohnung.

Unter www.Weilhammer-Immobilien.de finden Sie weitere besondere Angebote!

Wir verkaufen oder vermieten auch Ihre Immobilie erfolgreich. Wir garantieren eine seriöse und professionelle Abwicklung. Rufen Sie uns an 0681 - 9 38 58 68 und informieren Sie sich!

Für eine Besichtigung freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 0681 - 9 38 58 68.

Lage

Die besonders hochwertige Altbau- bzw. Etagenwohnung liegt Mitten im Herzen von der Landeshauptstadt Saarbrücken, genauer beschrieben: "Mitten in dem Stadtzentrum von der Universitätsstadt Saarbrücken", nur wenige Minuten fußläufig entfernt vom St. Johanner Markt und dem "Nauwieser-Viertel", das sich vor allem bei Studierenden der saarländischen Hochschulen großer Beliebtheit erfreut. Durch die Lage inmitten der Fußgängerzone bzw. der Flaniermeile von Saarbrücken wird Ihnen die Entscheidung hier zu wohnen schon fast abgenommen. Ein weiterer wichtiger Hinweis für Sie ist, dass die Straße rings um die wunderschöne Liegenschaft derzeit zur erweiterten Fußgänger Zone mit viel Grün aus und umgestaltet wird. Eine Wohnung mit erster Adresse in Saarbrücken, wofür man Sie sicher beneiden wird. Doch auch alteingesessene Bürger leben hier, sodass ein buntes Gemisch seiner Bewohner und Bewohnerinnen dem Stadtteil seinen Charme verleiht, der nicht nur in den Stadtgrenzen seinesgleichen sucht. Neben vielen Bistros und Cafés, die nicht nur von den hier wohnenden Bürgern gerne besucht werden, beherbergt der von den alteingesessenen "Chinesenviertel" genannte Stadtteil Unternehmen, die als Kollektive betrieben werden. Durch die direkt angrenzende Bahnhofstr. lassen sich alle Einkäufe, ganz egal welcher Art, ohne Auto erledigen. Hier erfahren Sie das typische Stadtleben, aber auf hohem Niveau. Die kleinen Straßen du Gässchen rings um die Bahnhofstraße laden zum Schlendern ein und die vielen Möglichkeiten einen Kaffee im Freien zu trinken führen dazu, dass man hier immer schnell bekannte Gesichter trifft. Ein echter Geheimtipp, gerade in den Sommermonaten. Durch diese zentrale Lage bietet die Wohnung ungeahnte Möglichkeiten, da Sie weder ein Auto benötigen noch auf den ÖPNV angewiesen sind. Alle Geschäfte der Innenstadt, sowie Ärzte, Banken und Behörden sind fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. Ebenso liegen fast alle kulturellen Einrichtungen wie Staatstheater, Theater "Alte Feuerwache", die "Moderne Galerie" und eine große Anzahl von modernen Kinos vor ihrer Haustür. Durch den angrenzenden Staden-Park, der nur wenige entfernt liegt, haben Sie eine "eigene" Ruheoase inmitten der Innenstadt und das nur einen kleinen "Katzensprung" entfernt von Ihrer neuen Wohnung.

Unter www.Weilhammer-Immobilien.de finden Sie weitere besondere Angebote!

Wenn auch Sie Interesse haben, mit uns als Immobilienmakler tätig zu sein (auch Berufsanfänger), bitte rufen Sie uns an 0681 - 9 38 58 68. Sie können noch heute anfangen!

Für eine Besichtigung freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 0681 - 9 38 58 68.

Sonstige Angaben

Saarbrücker Geschichte:
Im vorletzten Jahrhundert grenzten an der unteren Saar die drei Städte Malstatt - Burbach, St. Johann und Saarbrücken aneinander. Als die industrielle Revolution dann stattfand, sollte sich die Geschichte der Städte deutlich verändern. Es begann mit der Errichtung bedeutender Wirtschaftsfaktoren. 1852 wurde der erste Bahnhof in St. Johann gebaut und 1857 entstand die Burbacher-Hütte, wo, nach der Bevölkerungsexplosion, viele Menschen einen Arbeitsplatz fanden. Dadurch, dass die Saarwirtschaft boomte, waren die Nachbarstädte immer mehr wirtschaftlich voneinander abhängig. Eine Zusammenlegung der Städte schien sinnvoll, doch es galt viele Hindernisse und Unstimmigkeiten zu überwinden. Zwischen den drei Städten bestand eine große Rivalität und jede Regierung der einzelnen Saarstädte hatte Angst, Kompetenzen zu verlieren. Es gab z.B. Streit über die Steuern, da jede Stadt ihre eigenen Steuergesetze hatte. Doch letztendlich, nach langem Hin und Her verbündeten sich die drei Städte 1909 zu einer Einheit. Den Anstoß dafür, gab der Syndikus Dr. Alexander Tille, der eine furiose Rede für den Zusammenschluss der Städte hielt. Denn es überwogen die Vorteile wie z.B. die Zusammenlegung der Energieversorger und der Zusammenschluss der Kommunen, was auch viel mehr wirtschaftliche Möglichkeiten bot. Erster Oberbürgermeister wurde Emil Mangold (1909-1919) Die neue Stadt musste sich zunächst vielen Herausforderungen stellen. So war damals die Errichtung eines gemeinsamen Schlachthofes außerhalb der Stadt sowie eine Erweiterung des Bahnnetzes notwendig. Mitten in der Stadt wurde der Saarhafen ausgebaut, um den Abtransport der Kohle zu verbessern, denn dies war damals der wichtigste Wirtschaftsfaktor. Außerdem mussten mehrere Brücken errichtet werden um die Saarstädte miteinander zu verbinden (z.B. Luisenbrücke). Der Name der neuen Stadt, über den natürlich auch viel diskutiert und gestritten wurde, war dann Saarbrücken. Man suchte diesen Namen aus, weil er industriell am bekanntesten im Reich war und weil er durch die erfolgreiche Schlacht von Spichern 1870 bekannt war. Die Namen St. Johann und Malstatt - Burbach waren zu gängig. Die erste Sehenswürdigkeit der jungen Großstadt war der Ratskeller, der als Wirtshaus und Treffpunkt erstmals am 10.04.09 öffnete. Die künstlerische Gestaltung sowie ihre Fenster fand großen Anklang bei der Saarbrücker Bevölkerung. 1910 wurde die Kaiser-Friedrich-Brücke (Vorgängerin der heutigen Wilhelm-Heinrich-Brücke) feierlich eingeweiht. Dieses zu dieser Zeit grandiose Bauwerk galt als erstes sichtbare Werk der Städtevereinigung. Als erstes großes Wasserwerk der jungen Großstadt, wurde ein großes, modernes, elektrisch angetriebenes Pumpwasserwerk errichtet. Die Gasversorgung übernahm zunächst die Halberger Hütte, ab dem Jahr 1927 zusätzlich die Burbacher Hütte. 1930 erfolgte dann die Gründung der Ferngas-Gesellschaft-Saar. Abnehmer waren die Städte Saarbrücken und Neunkirchen sowie die Landkreise Saarbrücken, Ottweiler, Saarlouis, Merzig und St. Wendel. 1937 folgte der Zusammenschluss mit der Pfälzischen-Gas-AG zur Saar-Ferngas-AG. An kultureller Bedeutung gewann die Stadt Saarbrücken, als das erste große Theater 1938 fertig gestellt wurde. Adolf Hitler schenkte es der Stadt für die "Treue des Saarvolkes". Es galt damals als sehr modern und trug den Namen "Gautheater Westermark". 1988 übernahm das Land die Trägerschaft und aus dem Stadttheater wurde das Staatstheater. Im Krieg wurde die Stadt als Industriegebiet stark bombardiert. Vieles wurde zerstört, doch der Wiederaufbau erfolgte sehr schnell und gründlich. Das erste neue und bekannteste Bauwerk war die Wilhelm-Heinrich-Brücke, die 1961 modern und glanzvoll aus dem Flussbett, umringt von Ruinen, errichtet wurde. Der Stadtkörper wurde zwischen 1945 und 1965 durch Neues und Altes neu modelliert. Es gab aber auch gesellschaftliche und politische Veränderungen. Erst war Saarbrücken Kapitale eines teilautonomen Saarstaats, dann Regierungssitz des elften bundesdeutschen Landes. Auch der bekannteste Fußballverein, der 1. FC Saarbrücken, hatte in den 5oer und 60er Jahren seine Blütezeit. So spielte der Verein in der höchsten deutschen Spielklasse um ein und des anderen Male um die deutsche Meisterschaft mit. Das Bild der Stadt änderte sich entscheident als Hans Krajewski 1957 als Baudirektor nach Saarbrücken kam. Die Neugestaltung des Saarufers mit der Verlagerung des Hafens aus der Stadtmitte war dabei auch sein zentrales Anliegen. Eine ,"Stadt am Fluss" zu schaffen, war das erklärte Ziel. So entstand die Berliner Promenade. Die Einweihung der Kongresshalle 1967 vervollständigte die St. Johanner Schauseite zur Saar. Die zweite Veränderung der Stadt erfolgte durch den Bau der Stadtautobahn, die im Dezember 1963 eröffnet wurde. Der Bau dieser war notwendig, da in keiner bundesdeutschen Stadt die Zulassung von Autos so hoch war wie in Saarbrücken. Als eines der wichtigsten Verbindungsorgane galt die neuerbaute Wilhelm-Heinrich-Brücke. Sie stellte 16 Jahre nach Kriegsende endlich wieder eine Verbindung der beiden Stadtzentren von St. Johann und Alt-Saarbrücken für den Autoverkehr her.

Unter www.Weilhammer-Immobilien.de finden Sie weitere besondere Angebote!

Wenn auch Sie Interesse haben, mit uns als Immobilienmakler tätig zu sein (auch Berufsanfänger), bitte rufen Sie uns an 0681 - 9 38 58 68. Sie können noch heute anfangen!

Für eine Besichtigung freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 0681 - 9 38 58 68.

Provision: 2,38 MM

Objektanbieter

Weilhammer - Immobilien e. K.
Saargemünder Str. 12
66119 Saarbrücken
Telefon: 0681 / 9 38 58 68
Fax: 0681 / 9 38 58 94

Impressum des Anbieters

Inserent kontaktieren

Ihre Nachricht:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an den Inserenten oder Dritte weitergegeben.


Informationen
Preis:
1.460 € Warmmiete
Standort:
Saarbrücken Malstatt, Saarland
Fläche:
139 m²
Anzeige Nr:
00852013
Besucher:
71
Über den Inserenten
Benutzername: weilhammer
508 weitere Kleinanzeigen
Neu Hier?
Einfach, hilfreich, kostenlos!
Jetzt Mitglied werden und Findix vollständig nutzen.

Diese Kleinanzeigen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Beheizung von Denkmalschutz Objekten.

Beheizung von Denkmalschutz Objekten.


Unsere Heizteppiche finden nicht nur im privaten Bereich Anwendung, sondern eignen sich hervorragend auch zum Beheizen von großen...

 
76287 Rheinstetten
Ideal für Eigennutzer und Kapitalanleger - Steuervorteile durch Denkmalschutz

Ideal für Eigennutzer und Kapitalanleger - Steuervorteile durch Denkmalschutz


Geräumige 3-Zimmer-Wohnung mit Balkon im Erdgeschoss In dieser 3-Zimmerwohnung können Sie sich wohlfühlen. Sie bietet sehr viele...

181.000 €
86153 Augsburg
12 WEs im 3 Seitenhof Top san.

12 WEs im 3 Seitenhof Top san.


Das Wohnhaus des Vierseitenhofes ist Kulturdenkmaß und wurde 1999 komplett unter Berücksichtigung denkmalschutzgeforderter Auflage...

380.000 €
09306 Doberenz
12 WEs im 3 Seitenhof Top san.

12 WEs im 3 Seitenhof Top san.


Das Wohnhaus des Vierseitenhofes ist Kulturdenkmaß und wurde 1999 komplett unter Berücksichtigung denkmalschutzgeforderter Auflage...

380.000 €
09306 Doberenz